>

Wenn Apple-Store und Saturn verschmelzen: Lohnen sich Shop-in-Shops für Elektronikfachmärkte?

Seit 2004 findet sich in zahlreichen Saturn- und Media-Markt-Geschäften eine Ecke, die nur an Apple-Produkten gewidmet ist. Optisch heben sich die Abteilungen im klassischen Apple-Design gekonnt vom Rest des Ladens ab und fangen gezielt den Blick des Kunden auf, ohne...
WEITERLESEN
Digitalisierung im Lebensmitteleinzelhandel: 3 Wege, wie Sie relevante Werbung für Ihre Kunden kreieren

Digitalisierung im Lebensmitteleinzelhandel: 3 Wege, wie Sie relevante Werbung für Ihre Kunden kreieren

Lange Zeit sah es so aus, als ob der Lebensmitteleinzelhandel von der zerstörerischen Kraft des Online-Shoppings verschont blieb. Doch mittlerweile können Lebensmittel online bestellt und zum Kunden nach Hause geliefert werden. Es gibt keine Warteschlangen mehr, keine schweren Einkaufstaschen – man muss nicht einmal das Bett verlassen, um seinen Lebensmitteleinkauf zu tätigen. Bedeutet das das Ende des traditionellen Supermarkts? Selbstverständlich nicht. Trotz der Bequemlichkeit des Online-Shoppings, bevorzugen Konsumenten immer noch das Einkaufen im stationären Laden.

mehr lesen
Neue Technologien für den stationären Handel: Von Gesichtserkennung hin zu Robotern

Neue Technologien für den stationären Handel: Von Gesichtserkennung hin zu Robotern

Die Eröffnung des neuen Amazon Go Stores in Seattle hat hohe Wellen geschlagen. Als erstes Lebensmittelgeschäft weltweit, das ohne Kassen auskommt, kombiniert Amazon Go eine Vielzahl von verschiedenen Technologien. Dabei hält sich Amazon selber bedeckt und spricht nur von einer Fusion von Sensoren. Fakt ist, dass im Verborgenen die Systeme „Computer Vision“ und „Machine Learning“ so makellos ineinandergreifen wie der Einzelhandel es bisher noch nicht gesehen hat.

mehr lesen
Das Geheimnis von Tesla’s Erfolgsgeschichte

Das Geheimnis von Tesla’s Erfolgsgeschichte

Haben Sie schon einmal eine Fernsehwerbung für Teslas Elektroautos gesehen? Oder einen lustigen Snapchat-Filter, der für ihr neuestes Modell 3 wirbt? Wir haben auch keine. Aber laut Ars Technica schafft es der Autohersteller, im Vergleich zu seinen Konkurrenten an der Spitze der Elektrofahrzeugverkäufe in den USA zu bleiben, ohne 30-Sekunden Super-Bowl-Werbung betreiben zu müssen. Autofirmen geben tonnenweises Geld für Werbemodelle, Autoshows oder Sponsoring von Sportmannschaften aus. Tesla hingegen scheint im Bereich des Automobilmarketings nicht präsent zu sein. Was für eine Geschäftsstrategie verfolgt der Elektroauto-Gigant?

mehr lesen
Tschüss 2017 und Hallo 2018: Diese 7 Neujahrsvorsätze werden Ihr Geschäft ankurbeln

Tschüss 2017 und Hallo 2018: Diese 7 Neujahrsvorsätze werden Ihr Geschäft ankurbeln

Man kann sicher sagen, dass 2017 ein ereignisreiches Jahr voller Höhen und Tiefen war. Von Politik, Technologie bis hin zu Musik und Film hat sich einiges bewegt. Wir waren mit großen Wahlen in Europa konfrontiert und sahen bei der Amtseinführung von Donald Trump zu. Wir mussten akzeptieren, dass es die alte Taylor Swift nicht mehr gibt und feierten La La Land als „Best Picture“ bei den Oscars. Oh, lassen wir das. Natürlich ist im Einzelhandel auch vieles passiert. Amazon fokussiert sich nun auf echte Standorte und der Begriff „Retail Apocalypse“ wurde zu einem Trendwort, der aber sein Versprechen nicht halten konnte.

mehr lesen
Die Herausforderung der Personalplanung: 4 Kernfragen, die Ihre Planungseffizienz auf ein neues Niveau befördern

Die Herausforderung der Personalplanung: 4 Kernfragen, die Ihre Planungseffizienz auf ein neues Niveau befördern

Weihnachten steht vor der Tür und alle Konsumenten weltweit stürmen die Ladengeschäfte. Einer der schwierigsten Aufgaben während dieser hektischen Zeit ist die Frage nach der richtigen Personalbesetzung. Ein Mangel an Angestellten schadet dem Kundenservice und resultiert in unzufriedenen Kunden. Die American Express Survey mahnt, dass 78% der Konsumenten eine Transaktion oder einen geplanten Einkauf aufgrund schlechtem Kundenservice abgebrochen haben. Gleichzeitig führen wiederum zu viele Angestellte im Geschäft zu unnötigen finanziellen Ausgaben.

mehr lesen
Customer Relationship Management: Intelligent Daten verwenden, ohne Kunden zu verprellen

Customer Relationship Management: Intelligent Daten verwenden, ohne Kunden zu verprellen

Die Vorbereitung für ein Tinder Date und das  Sammeln von Daten über Konsumenten haben vieles gemeinsam. Bevor man die potenzielle Liebe des Lebens trifft, herrscht das Verlangen, mehr über die Person hinter dem perfekt konstruierten Profil erfahren. Letztendlich möchte natürlich niemand einem Kriminellen oder Serienmörder begegnen. Gleichzeitig wird jedoch niemand zugeben, das Social Media Profil seines Dates ausgiebig studiert zu haben, um gegen das peinliche Schweigen im Gespräch gewappnet zu sein.

mehr lesen